© 2020 by DGSA

FAQs zur Verschiebung der Trinationalen Tagung „Europäische Gesellschaft(en) zwischen Kohäsion und Spaltung“ in Landshut 

Was ist der neue Termin für die Tagung?

 

Die Tagung wird um ein Jahr auf den 23/24.4.2021 (Vorkonferenz 22.4.2021) in Landshut verschoben.

 

Warum muss die Tagung verschoben werden?

Auch wir als Organisator*innen der trinationalen Tagung der DGSA/OGSA/SGSA in Kooperation mit der Fakultät Soziale Arbeit der Hochschule Landshut haben uns in den letzten Tagen intensiv mit den aktuellen Entwicklungen um den Corona-Virus auseinandergesetzt. Das Risiko die Tagung wie geplant durchzuführen, ist nun zu groß geworden. Wir sehen uns auch in einer gesellschaftlichen Verantwortung nicht zu der weiteren Verbreitung des Virus, der vor allem ältere Personen und Menschen mit Vorerkrankung konkret gesundheitlich bedroht, beizutragen. 

 

Warum wird die Tagung verschoben, auch wenn weniger als 1000 Personen teilnehmen?

 

Es haben sich momentan 610 Personen für die Tagung angemeldet. Neben der reinen Anzahl der Personen, müssen Veranstalter auch die spezifischen Umstände der Tagung berücksichtigen. Hierzu hat das Robert-Koch-Institut Hinweise zur Risikoeinschätzung bei Großveranstaltungen veröffentlicht. 

 

Und da gibt es leider schon einige Punkte, die unserer Tagung ein eher höheres Risiko geben, als anderen Veranstaltungen: Tanzen am Abend, nicht automatisch belüftete Räume, eher eng und alles drinnen, international zusammengesetzt und durch Österreich und Schweiz nahe am Risikogebiet Norditalien, und nicht zuletzt auch ein hoher Anteil älterer Menschen.

 

Ist die Tagung abgesagt oder nur verschoben?

 

Wir haben uns dazu entschlossen, die Tagung zu verschieben! Wir sind der Auffassung, dass ein Großteil der zu präsentierenden Themen auch noch in einem Jahr ihre wissenschaftliche Relevanz besitzen. Aus diesem Grund bleiben die Zusagen für akzeptierte Panels, Einzelvorträge und Poster bestehen. Auch die Grundstruktur der Tagung und die organisatorischen Rahmenbedingungen bleiben unverändert. Uns ist es gelungen, mit nahezu allen externen Dienstleistern die Verschiebung zu realisieren und diese beizubehalten. 

 

Wir freuen uns, wenn Sie die akzeptierten Panels, Einzelvorträge und Poster aufrechterhalten und zum neuen Termin bei der Tagung präsentieren

Ich bin angemeldet und möchte meine Teilnahme stornieren?

Sie können die Teilnahme kostenlos stornieren und erhalten die gezahlten Teilnahmegebühren zurück. 

 

Diejenigen, die mit Paypal bezahlt haben, geben in ihrem Stornierungsschreiben bitte eine Kontoverbindung für die Rücküberweisung an. Die Rücküberweisungen werden Zeit in Anspruch nehmen, da sie alle händisch zu erledigen sind. Bitte haben Sie dafür Verständnis und verzichten Sie auf diesbezügliche Rückfragemails.

Mit der Stornierung sind Sie nicht mehr angemeldet. Wenn Sie an der Tagung 2021 teilnehmen möchten, müssen Sie sich erneut anmelden und bezahlen.

Kann ich mein eingereichtes Abstract und /oder den Vortragstitel noch ändern?

 

Ja. Es ist schon jetzt möglich, den eigenen Beitrag zu bearbeiten. Solange der Beitrag in der grundlegenden Richtung unverändert bleibt, können Sie noch bis 1.4.2021 Änderungen vornehmen. Eine weitere inhaltliche Abstimmung braucht es dazu nicht. 

 

Wenn Sie in einem Panel vortragen, das als Ganzes eingereicht wurde, dann kann nur der/die Panelverantwortliche die Änderungen vornehmen. 

 

Wird es dennoch einen neuen Call for Paper geben?

 

Es ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht geplant, einen neuen CfP zu starten. Nur wenn ein Großteil der Beiträge zurückgezogen wird, würden wir nochmals den Call öffnen. Die neue Deadline wäre der 15.10.2020

 

Ich bin angemeldet, trage vor und will an dem neuen Termin teilnehmen. Was muss ich tun?

 

Gar nichts! Alle Anmeldungen sowie angenommenen Beiträge bleiben bestehen. 

 

Ich bin angemeldet und will an dem neuen Termin teilnehmen. Was muss ich tun?

 

Gar nichts! Alle Anmeldungen sowie angenommenen Beiträge bleiben bestehen.

 

Ich bin angemeldet, trage in einem als Ganzes eingereichten Panel vor und kann an dem neuen Termin nicht teilnehmen. Was muss ich tun?

 

Stimmen Sie sich bitte mit den Panelverantwortlichen ab. Informieren Sie uns bitte bis zum 30.5.2020. 

 

Sie können die Teilnahme kostenlos stornieren und erhalten die gezahlten Teilnahmegebühren zurück. 

 

Diejenigen, die mit Paypal bezahlt haben, geben in ihrem Stornierungsschreiben bitte eine Kontoverbindung für die Rücküberweisung an. Die Rücküberweisungen werden Zeit in Anspruch nehmen, da sie alle händisch zu erledigen sind. Bitte haben Sie dafür Verständnis und verzichten Sie auf diesbezügliche Rückfragemails.

 

Ich bin angemeldet, hatte einen Einzelbeitrag und/oder ein Poster eingereicht und kann an dem neuen Termin nicht teilnehmen. Was muss ich tun?

 

Informieren Sie uns bitte bis zum 30.5.2020. 

 

Sie können die Teilnahme kostenlos stornieren und erhalten die gezahlten Teilnahmegebühren zurück. 

 

Diejenigen, die mit Paypal bezahlt haben, geben in ihrem Stornierungsschreiben bitte eine Kontoverbindung für die Rücküberweisung an. Die Rücküberweisungen werden Zeit in Anspruch nehmen, da sie alle händisch zu erledigen sind. Bitte haben Sie dafür Verständnis und verzichten Sie auf diesbezügliche Rückfragemails.

 

Ich bin Panelverantwortliche*r und das Panel bleibt unverändert. Alle Vortragenden können weiterhin am neuen Termin teilnehmen. Was muss ich tun?

 

Gar nichts!

 

Ich bin Panelverantwortliche*r und einzelne Beiträge im Panel müssen geändert werden. Was muss ich tun?

 

Informieren Sie uns bis zum 30.5.2020 mit einer Einschätzung, ob das gesamte Panel abgesagt werden muss oder Sie denken, Ersatz zu finden. Nach Möglichkeit soll der neue Zuschnitt des Panels bis zum 15.10.2020 stehen. 

 

Ich wollte mit einer Gruppe von BA-/ MA-Studierenden zur Tagung kommen. Was muss ich tun?

 

Entscheiden Sie bitte, ob Sie auch zum neuen Termin mit einer Gruppe gleicher Größe zur Tagung kommen wollen. Teilen Sie uns dies bis zum 30.11.2020 mit. Wenn wir bis dahin keine Rückmeldung haben, dann vergeben wir die Gruppenplätze neu. Die namentlichen Teilnehmer*innen können nachgereicht werden (wie jetzt auch). 

 

Findet die Vorkonferenz statt?

 

Alle Teile der Veranstaltung sind verschoben. Voraussichtlich wird auch die Vorkonferenz 2021 stattfinden. Der Termin wäre der 22./23.4.2021. Weitere Infos folgen auf dieser Webseite

 

Ich habe ein Bahnticket oder Flug gebucht. Kann ich die Kosten erstatten lassen?

 

Wir bedauern, dass Ihnen Kosten entstanden sind. Bitte beachten Sie, dass die Bahn und die Lufthansa Kulanzregelungen für die Erstattung von Tickets angekündigt haben. Hinweise hierzu unter https://www.deutschebahn.com/de/presse/pressestart_zentrales_uebersicht/Corona-Virus-DB-umfassend-vorbereitet-4974568 sowie https://www.lufthansa.com/de/de/fluginformationen. Ein offizielles Schreiben mit der Angabe, dass der Virus der Grund der Verschiebung ist, finden Sie HIER. Dieses können Sie für die Kulanzregelungen verwenden. 

 

Ich habe ein Hotel in Landshut gebucht. Kann ich die Kosten erstatten lassen?

 

Wir bedauern, dass Ihnen Kosten entstanden sind. Auf die individuellen Stornoregelungen Ihrer Buchung haben wir keinen Einfluss. Wenn Sie planen, an dem neuen Termin zur Tagung zu kommen, dann empfehlen wir Ihnen, Ihre Buchung nur zu verschieben und nicht zu stornieren. Wir hoffen, dass sich die Hotels in diesem Fall kulant zeigen. Darauf haben wir jedoch keinen Einfluss.

 

Welche Deadlines gelten nun für was?

 

Mitteilung, wenn Sie einen eingereichten Beitrag (Vortrag, Panel, Poster) beim neuen Termin NICHT halten können/wollen: 30.5.2020

 

Mitteilung über neue Panelzusammensetzung durch den/die Panelverantwortliche*n, wenn sich Änderungen ergeben: 15.10.2020

 

Falls der Call aufgrund vieler Absagen neu geöffnet werden muss: Neue Deadline für den Call: 15.10.2020

 

Mitteilung, ob Sie eine Gruppenanmeldung auch für den neuen Termin aufrechterhalten: 30.11.2020

 

Änderungen an bereits eingereichten Panels oder Vorträgen: 1.4.2021

 

Kostenlose Stornierung und Erstattung der Teilnahmegebühr: 1.4.2021

 

 

Rückfragen bitte an landshut2020@dgsa.de